Chronik 2012

 

01. Januar 2012
Wir wünschen allen Freunden, Fans und Spielleuten ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2012.
Nachdem nun die Feiertage vorbei sind, beginnt die neue Spielsaison. Wir hoffen und arbeiten daran, daß dieses Jahr genauso erfolreich wird, wie das Jahr 2011.

06. Januar 2012
Das Jahr startet für den Spielmannszug gleich mit einem Erfolg.
Wir konnten die Firma OSD Sicherheitsservice aus Harsefeld als 1. Fördermitglied für uns gewinnen.
Die Inhaberin Annette Pöhler hatte schon lange den Wunsch uns zu unterstützen. Einen Link findet ihr auch auf unserer Linkseite.

Wir freuen uns und hoffen auf weitere Interessenten.

28. Januar 2012
Heute war unsere 1. Jahreshauptversammlung als eigenständiger Verein.
Im Vergleich zu den Versammlungen der Feuerwehr Issendorf und des TTC Issendorf, bei denen ich dabei sein durfte, fiel unsere Versammlung natürlich etwas bescheidener aus.
Trotzdem war es ein netter Abend.
Als neue Kassenprüfer wurden Ernst-Otto Daudert (TTC Issendorf) und Carsten Mewes (OSD Sicherheitsservice) gewählt.

09. Februar 2012
Seit dem 11. Oktober 2011 ist uns auch offiziell die Gemeinnützigkeit zuerkannt worden.

03. März 2012
Endlich!!!
Die Saison ist gestartet. - Der erste Auftritt.
Traditionell starteten wir die Saison 2012 mit unserer Teilnahme am "Eier schnorren in Ahrenswohlde".
Das Wetter war super und somit auch die Stimmung bei den Teilnehmern. Gestartet wurde um 8:30 Uhr. Wir haben uns also um 7:00 Uhr getroffen. Nicht wirklich eine schöne Zeit....
Aber wir wurden entschädigt durch den wirklich schönen Tag. Gegen 15:00 Uhr, nach erfolgreichem schnorren der Eier wurde im Feuerwehrhaus gemeinsam gegessen.
Die Ahrenswohlder haben dann noch weitergefeiert. Ein Ende war bei Redaktionsschluß noch nicht bekannt.
Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt: "Eier schnorren in Ahrenswohlde"
Ein paar Eindrücke findet Ihr, wie immer, in unserer Bildergalerie.

11. März 2012
Und wieder hat ein Spieler des Spielmannszuges Issendorf einen Lehrgang erfolgreich abgeschlossen. - Herzlichen Glückwunsch Kevin!
Kevin Streblow hat den E-Lehrgang für Flöte mit "Sehr gutem Erfolg" absolviert. Er gehört damit zu den Besten des Lehrgangs.
Er hat damit wieder einmal bewiesen, wie gut die Ausbildung bei uns ist. Allerdings reicht eine gute Ausbildung alleine nicht aus.
Kevin hat mit Ehrgeiz und Fleiß diesen hervorragenden Abschluss geschafft. Außerdem ist er sehr talentiert. Bild

21. April 2012
Beim diesjährigen Vogelschießen in Issendorf ging es munter zu.
Auch dieses Jahr haben Mitglieder unseres Spielmannszuges wieder kräftig abgeräumt.

Susanne Obst hat sich auch dieses Jahr den Titel Vogelkönigin geholt.
Ihre Adjudanten sind Henry Obst und Gunnar Klindt.

Natascha Obst wurde zum 3. Mal in Folge Jugendvogelkönigin.

05. Mai 2012
Blütenfest in Jork - ein tolles Erlebnis!
Dieses Jahr wurden wir zum ersten Mal eingeladen, um bei dem traditionellen Blütencorso im Alten Land dabei zu sein.
Wir wurden von der Showband Jork eingeladen, als einer von 5 Musikzügen den Umzug musikalisch zu begleiten.
Wir hatten uns von Anfang an auf dieses Ereignis gefreut und wir wurden nicht enttäuscht!
Die Organisation war spitze. Wir wurden freundlich empfangen und bewirtet. - Und auch das Wetter hat mitgespielt.
Etwas nervös waren wir schon - war es doch der erste große Auftritt dieses Jahr. Und groß war er wirklich.
Wer schon einmal das Blütenfest miterlebt hat, weiß, wieviele Menschen dort sind.
Als es dann losging, war die Nervosität auch schon weg und wir haben einfach nur gespielt - so wie wir es immer machen.
Wir haben schon öfter vor vielen Menschen gespielt, aber die Atmosphäre hier in Jork war anders. Ich weiß nicht wieviele Menschen am Straßenrand den Umzug
verfolgt haben - aber es waren sehr viele.....
Und die Zuschauer waren gut drauf - die Stimmung war einfach super.
Nach dem Umzug ging es zur Feuerwehr, wo es einen kleinen Umtrunk gab.
Anschließend marschierten die Showband Jork, der Harsefelder Spielmannszug und wir in einer gemischten Formation - natürlich mit Musik - zur Festhalle zurück.
Nach einer Pause marschierten wir dann zum Platzkonzert.
Auch hier war es wieder ein großartiges Gefühl, vor diesen vielen Menschen zu spielen.
Wir wechselten uns mit der Showband und den Harsefeldern ab und die Zuschauer waren begeistert.
Nach dem Platzkonzert haben wir dann noch zusammen in der Festhalle gegessen und getrunken. Die Bewirtung war spitze.
Später auf dem Heimweg waren wir uns alle einig:
Dies war ein gelungener Auftritt, an den wir uns noch lange gerne erinnern werden.

Der Eintrag ist diesmal etwas länger geworden - und ich hätte noch viel mehr schreiben können, aber man kann dieses Erlebnis gar nicht komplett in Worte fassen.
Schaut euch einfach unsere Bilder an, denn die drücken manchmal mehr aus, als alle Worte der Welt.
Bilder

19. Mai 2012
Kinderschützenfest in Issendorf.
Bei strahlendem Wetter wurden die Kindermajestäten und die Jungschützenkönigin abgeholt.
Anfänglich waren nicht sehr viele Kinder dabei, was sich aber dann änderte.
Bilder

20. Mai 2012
Schützenfest in Issendorf.
Vielleicht verwundert es einige, daß ich über dieses Schützenfest so ausführlich schreibe.
Dies hat 2 Gründe:
1. Wir haben als Spielmannszug Issendorf natürlich mit allen Vereinen in Issendorf enge Beziehungen.
2. Die meisten Spielleute sind auch Mitglieder im Schützenverein.

Es war ein Fest der Überraschungen und Veränderungen.
Nach dem gelungenen Festball am Samstag mit Spanferkel und Tanz, gab es auch heute noch die eine oder andere Überraschung.
Gleich an dieser Stelle möchte ich ein großes Lob an den Festausschuß und die Helfer aussprechen. Die Organisation, und Durchführung war spitze.
Trotzdem Issendorf keinen König hatte, wurde mit vielen Gästen gefeiert.
Gestartet wurde am Sonntag um 6:00 Uhr mit dem traditionellen "Wecken".
Dies war in diesem Jahr etwas schwieriger, da auch der Spielmannszug am Tag zuvor auf dem Festball gefeiert hatte und die meisten erst zwischen 3 und 4 Uhr ins Bett gekommen sind.
Gottseidank haben wir ja unsere Conny. Nachdem sie mit viel Mühe die Spielleute geweckt hatte, konnte der Spielmannszug mit dem Wecken starten.
Zuerst wurden Suse und Henry geweckt - Vogelkönigin und Spielmannszugkönig
Dann ging es weiter durch Issendorf. Obwohl wir ja eigentlich nur spezielle Personen wecken, werden bei dieser Aktion natürlich auch gleich die Nachbarn mit geweckt.
Vielen Dank noch an diejenigen, die eigentlich nicht geweckt werden wollten, für ihr Verständnis und ihre Toleranz. - Es hat sich keiner beschwert.
Die letzte Station war dann wieder bei unserem Ehrenstabführer Paul, der uns auch wieder ein Frühstück spendierte. - Vielen Dank dafür Paul.

Viel Zeit hatten wir nun nicht mehr. Nur kurz nach Hause frisch machen und umziehen, denn Der große Marsch sollte um 11 Uhr starten.
Inzwischen war auch Petrus freundlich gestimmt und schickte uns die Sonne.
Somit kamen wir also auch trocken wieder beim DGH an.
Dort gab der Harsefelder Spielmannszug dann noch ein Konzert. Auch der Issendorfer Spielmannszug spielte noch einmal auf.
Am Ende spielten wir dann noch mit den Harsefeldern zusammen.
Anfänglich schien es, als ob das Publikum vom Marsch etwas geschafft wäre. Es wollte nicht so recht Stimmung aufkommen.
Als wir dann aber mit den Harsefeldern zusammen spielten, waren alle aufgewacht und die Halle bebte.
Eigentlich war für die Spielmannszüge dann auch der Tag beendet. - Eigentlich.....

Da unser Spielmannszug auch einige Majestäten gestellt hatte, blieben wir natürlich auch zur Proklamation.
Die alte Vogelkönigin Susanne Obst dankte ab, um dann gleich wieder als neue Vogelkönigin ernannt zu werden.
Die richtigen Überraschungen kamen aber erst danach:
Kevin Streblow wurde überraschend Spielmannszugkönig. Sogar er selbst wurde davon überrascht. Es hatten ja einige auf die Scheibe geschossen. - Aber er war der Beste.
Die nächste Überraschung war dann der Schützenkönig.

Schützenkönig von Issendorf 2012 wurde Henry Obst. - Das war sogar für seine Frau eine Überraschung, die sie erst einmal verdauen mußte.

Mit Henry als Schützenkönig hat Issendorf einen König, der mit sehr viel Engagement und Einsatz für den Schützenverein arbeitet.
Wie ich eingangs schrieb, ist es das Jahr der Überraschungen und Veränderungen.
Die Überraschungen habe ich nun erwähnt. Die Veränderungen haben die Gäste des Schützenfestes selbst schon mitbekommen.
Der Festausschuß hat es geschafft, Tradition und Moderne miteinander zu verbinden. Das Team hat es geschafft, daß auch viele Issendorfer die nicht dem Schützenverein angehören, zum Ball erschienen sind.
Nachdem es im letzten Jahr nicht so gut lief im Schützenverein, scheint es nun wieder bergauf zu gehen.
Wir werden den Schützenverein auch weiterhin unterstützen, so gut wir können.
Einige Eindrücke vom Schützenfest findet ihr, wie immer, bei unseren Bildern.

10. Juni 2012
Endlich mal wieder ein Auftritt!
Heute hatten wir beim Schützenfest in Kakerbeck endlich mal wieder einen Auftritt. Im ersten Halbjahr war ja nicht so viel.
Petrus war uns wohlgesonnen und wir sind bei strahlendem Sonnenschein marschiert.
Insgesamt waren wir mit drei Spielmannszügen vertreten. Der Spielmannszug Ahlerstedt, die Blaskapelle aus Lamstedt und wir.
Nach dem Marsch haben wir dann alle gemeinsam ein Lied gespielt. Anschließend spielten Ahlerstedt und wir abwechselnd noch einige Stücke.
Wie eigentlich immer, war das Publikum begeistert. - Dann macht es doppelt Spaß zu musizieren.
Diesmal hatten wir das Problem, daß wir ja einen "spielenden König" in Issendorf haben. Das heißt:
Henry mußte als Schützenkönig von Issendorf im Spielmannszug marschieren und spielen.
Aber auch das haben wir in den Griff bekommen. Wozu hat er denn seine Adjutanten, die ihn dann vertreten. Also alles kein Problem.
Es war wieder ein rundum gelungener Auftritt.
Dann mal bis zum nächsten Auftritt. Ein paar Bilder haben wir auch wieder gemacht. Bilder

16. Juni 2012
Sommerfest des Spielmannszuges Issendorf.
Wie jedes Jahr fand auch dieses Jahr wieder unser Sommerfest statt.
Der Festausschuss (Paddy, Thorge und Jenny) haben auch dieses Jahr das Fest organisiert. - Vielen Dank dafür.
Um 12:00 Uhr fanden wir uns im Freizeitpark Nottensdorf ein, wo wir eine kleine Grillhütte reserviert hatten.
Das Wetter war nicht wirklich sommerlich, aber zumindest trocken.
Der Festausschuss hatte sich wieder ein paar Spiele ausgedacht und wir hatten riesigen Spaß.
Den 1. Platz haben Jasmin und Patrick (Wuppi) gemacht. - Aber im Grunde sind immer alle Sieger.
Es gab auch reichlich zu essen und zu trinken.
Leider konnten einige Gäste nicht erscheinen, aber vielleicht dann im nächsten Jahr.
Zum Abschluß haben wir dann noch drei Lieder gespielt.
Eigentlich wollten wir nur so zum Spaß noch zum Schluß ein Lied raushauen, aber nach dem ersten Lied waren schon so viele Zuhörer da, daß wir dann noch ein zweites spielten.
Auf Wunsch des Publikums mußten wir dann noch eine Zugabe geben. - Das hat richtig Spaß gemacht.
Rechtzeitig vor dem Regenguss, der sich durch dunkle Wolken ankündigte, haben wir dann zusammengepackt.
Wir freuen uns schon auf das nächste Sommerfest. Hier ein paar Bilder.

30. Juni 2012
Heute hatten wir einen vollen Terminplan.
Morgens (06:30 Uhr) haben wir den scheidenden Ortsbrandmeister von Issendorf Gerhard Ropers zusammen mit der FFW Issendorf geweckt.
Nach dem Frühstück ging es dann nach Wedel. Dort hatten wir einen Auftritt.
Anschließend zurück nach Issendorf zur 75-jährigen Jubiläumsfeier der FFW Issendorf und dem Abschied des Ortsbrandmeisters Gerhard Ropers.
Aber der Reihe nach.
Wir hatten schon seit Wochen mit den Feuerwehrleuten von Issendorf zwei Lieder einstudiert. "Das Niedersachsenlied" und "Alte Kameraden".
Um 06:30 Uhr war es dann soweit. Die Feuerwehrleute schmetterten die Lieder aus vollem Hals und wir begleiteten sie dabei.
Da alles im geheimen geplant und eingeübt worden ist, war es eine echte Überraschung für Robbi. Bilder

Um 12:30 waren wir dann in Wedel, um den dortigen König abzuholen.
Es war ein anstrengender Marsch, da es sehr heiß war. Gottseidank gab es beim König dann etwas zu trinken.
Wir haben dann dort noch ein paar Lieder gespielt. Die Stimmung war gut und das Publikum war gut drauf. Anschließend sind wir dann zurück marschiert. Bilder

Um 15:00 waren wir dann wieder auf dem Wege nach Issendorf, um dort zu spielen.
Zusammen mit der Feuerwehrkapelle von Sittensen sind wir mit Musik ins Zelt marschiert. - Das war einfach super!
Dann haben wir abwechselnd noch ein paar Stücke gespielt.
Ich muß schon sagen, die Feuerwehrkapelle spielt wirklich sehr gut.
Dann kam eine längere Pause für uns, währenddessen wurden die Reden gehalten.
Auch wir haben uns in einer kleinen Ansprache bei Robbi für die Zusammenarbeit und das gute Verhältnis zur Feuerwehr bedankt.
Robbi wurde zum Ehrenstabführer des Spielmannszuges Issendorf ernannt.
Zum Abschluß wurde dann auf Wunsch von Robbi noch einmal gesungen.
Die Kameraden von der Feuerwehr hatten ihre Kehlen über den Tag gut geölt, und so sangen sie noch einmal die beiden Lieder, mit denen wir Robbi morgens geweckt hatten.
An dieser Stelle auch noch einmal einen Herzlichen Glückwunsch an den neuen Ortsbrandmeister Frank Kröger und seinem Stellvertreter Björn Fitschen.
Dann war für uns Feierabend - war auch ein langer Tag. Bilder
Einige von uns waren dann aber doch noch abends auf dem Ball.......

03. Juli 2012
Heute durften wir für einen besonderen Menschen auftreten. - Hans-Dietrich Fitschen.
Hans-Dietrich Fitschen wurde heute das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.
Wir waren als Überraschung geladen worden, um zu spielen.
Die Überraschung war gelungen. Wir sind - wie immer - mit Musik in das DGH in Issendorf marschiert.
Nach der Ansprache und der Verleihung spielten wir dann die Nationalhymne, was sehr gut aufgenommen wurde.
Dann spielten wir noch das Niedersachsenlied und marschierten anschließend aus dem Saal.
Es war nur ein kurzer Auftritt, aber für einen besonderen Anlaß. Wir haben uns sehr gefreut, daß wir die Ehre hatten bei einer so offiziellen und würdigen Veranstaltung spielen zu dürfen.
Komischerweise waren alle Spielleute etwas nervös beim Auftritt....... das kennen wir sonst gar nicht. Bilder
Wir gratulieren Hans-Dietrich Fitschen zu dieser Auszeichnung, die er als Mensch und durch seine unzähligen ehrenamtlichen Tätigkeiten mehr als verdient hat.

21. Juli 2012
Schützenfest in Wolfsbruchermoor.
Auf diesen Auftritt hatten wir uns schon gefreut. Im letzten Jahr spielten wir das erste Mal beim Schützenverein "Eichel" Wolfsbruch.
Dieses Jahr nun unser zweiter Auftritt und es war genauso schön wie beim letzten Mal.
Einen Unterschied zum letzten Jahr gab es aber doch. - Es hat nicht geregnet.
Bei relativ schönem Wetter kamen wir also an und wurden gleich freundlich und mit großem Hallo, Moin und Mahlzeit begrüßt.
Man merkte gleich, daß sich alle auf das Schützenfest gefreut haben.
Wir spielten am gleich den ersten Marsch mit dem Spielmannszug von Wolfsbruch zusammen. Dann ging es wie immer abwechselnd.
Irgendwie kam uns diesmal der Weg länger vor. Es ging einmal um das Dorf herum. Gut das wir schönes Wetter hatten.
Beim König wurde eine Pause eingelegt und es gab natürlich auch etwas zu trinken.
Beim Einmarsch auf den Festplatz spielten dann beide Musikzüge wieder zusammen.
Normalerweise wäre damit der Auftritt beendet. - Nicht so in Wolfsbruchermoor. Im Schützenheim saßen wir dann zusammen und es wurde zwischen den Ehrungen jedesmal ein Lied gespielt.
Die Stimmung in dem, bis auf den letzten Platz, gefüllten Raum ist mit Worten schwer zu beschreiben. Bei jedem Lied, egal welcher Spielmannszug spielte, gingen die Schützen und die Spielleute mit.
Es wurde geklatscht und mitgesungen. Der Höhepunkt am Schluß war dann nochmal das gemeinsame Spiel der Musikzüge. - Da hielt es keinen mehr auf dem Sitzplatz.
Vielen Dank an die Spielleute und Schützen, so ein Publikum ist das Spaß pur. Bilder

03. August 2012
Heute hatten wir einen kleinen Ummarsch in Stade.
Als wir bei der Schießsportanlage in Stade ankamen fing es gerade wieder an zu regnen. - Und es sah nicht so aus, als wenn es gleich wieder aufhören würde.
Es wurde schon überlegt, den Marsch abzusagen. Dann hörte es gottseidank doch wieder auf und wir konnten starten.
Allerdings marschierten wir genau in die nächste Regenwolke. Nun mußten wir da durch.
Zusammen mit dem Spielmannszug aus Sauensiek ging der Marsch dann durch die Stader Innenstadt. - Leider waren nur wenig Zuschauer in der Stadt.
Ich konnte diesmal keine Fotos machen, da ich selber mitspielen mußte.... das hat man auch gehört!
Fotos bekomme ich demnächst von einem Fotografen des Schützenvereins. - Ein paar Fotos hier

04. August 2012
Abholung der KIndermajestäten in Stade.
Auch heute hatten wir wieder wechselhaftes Wetter. Von schön bis Regen war alles dabei. Das hat der guten Stimmung aber nicht geschadet.
Diesmal wurden wir mit einem großen Bus zu den einzelnen Kindermajestäten gefahren, um sie abzuholen. Das war ganz gemütlich.
Bei Prinzessin Mandy gab es zur Stärkung ein Frühstück. Dann ging es weiter zum Jugendkönig Jeremy. Dort gab es ein erfrischendes Getränk.
Anschließend wurde Prinz Paul abgeholt. Auch dort wurden wir freundlich und mit erfrischenden Getränken empfangen.
Wir sahen dann, daß ein benachbartes Pärchen "Porzellanhochzeit" feierte. Wir gratulierten mit einem Ständchen und einem Ehrentanz für das Paar.
Bei der Jugendkönigin Imke gab es dann Kartoffelsalat und Würstchen zum Mittag.
An dieser Stelle ein Dankeschön an die Kindermajestäten für den freundlichen Empfang und die Bewirtung.
Nach dem Mittag holten wir dann die "Ehemaligen Könige" ab.
Der Marsch durch die Stader Innenstadt zum Pferdemarkt war toll. Es waren viele Zuschauer anwesend.
Vom Pferdemarkt aus startete dann der Umzug mit allen Würdenträgern und Kindern wieder durch die Innenstadt zum Schwedenspeicher und zurück zur Schießsportanlage.
Mit dabei waren dann auch wieder die Spielleute aus Sauensiek.
Diesmal hatten wir Glück und blieben trocken.
Es war ein langer, aber auch ein schöner Tag in Stade. Bilder

05. August 2012
100 Jahre Schützenverein Glinde, Kornbeck und Umgebung e.V.
Um 14:00 Uhr startete der Sternmarsch mit 6 Spielmannszügen und vielen Schützenvereinen anlässlich des Jubiläums.
Es wurde von 3 Startpunkten aus bis zum Festplatz marschiert. Ein schöner Marsch.
Auf dem Festplatz marschierten wir dann noch in das Festzelt um dort zu spielen.
Zwei Lieder waren dem Publikum aber nicht genug. Sie forderten lautstark eine Zugabe. Diesen Wunsch haben wir natürlich gerne erfüllt.
Es ist immer schön für uns, wenn das Publikum mitgeht und Spaß an unserer Musik hat.
Ein schönes Jubiläum bei dem wir viel Spaß hatten. Bilder

11. August 2012
Heute war frühes aufstehen angesagt. Um 8 Uhr sollten wir in Osterbruch sein. Das bedeutete für einige, daß um 5 Uhr die Nacht vorbei war.
Dieses Jahr wurden wir zu einigen Majestäten mit Trecker und Anhänger gefahren. - Dabei habe ich das erste Mal erlebt, daß bei einem Umzug die Schützen mit dem Fahrrad fuhren.
Das Wetter war gut und es gab auch ein super Frühstück bei König Marco Lehr. - Das hob natürlich auch die Stimmung.
Nachdem wir alle Majestäten abgeholt hatten, spielten wir auch noch in der Halle und alle Majestäten bekamen ein Ehrentänzchen.
Ein schöner Vormittag in Osterbruch. Leider konnte ich diesmal nicht teilnehmen, dafür hat die Oma von Benjamin ein paar Fotos gemacht. Vielen Dank nochmal Bilder

17. August 2012
Wie jedes Jahr waren wir auch in diesem Jahr wieder in Harsefeld zum Umzug mit anschließendem "Großen Zapfenstreich".
Bei herrlichem Sommerwetter spielten wir vor dem Marsch noch ein paar Lieder.
Der Marsch mit 5 Spielmannszügen ging dann quer durch Harsefeld. Vor dem Zapfenstreich spielten die Spielmannszüge gemeinsam den "Lieben". Dirigiert wurde von Henry Obst (Stabführer Issendorf).
Nach dem Zapfenstreich gab es noch ein schönes Feuerwerk. Wie immer sind wir dann mit Musik vom Platz marschiert. - Ein schöner Abend. Bilder

18. August 2012
Heute waren wir beim Jungschützenkönig von Harsefeld. Die Feier fand diesmal beim Jungschützenkönig in der Scheune statt. Es war toll dekoriert und genauso toll war die Stimmung. Die Jungschützen haben super mitgemacht, als wir gespielt haben. Nach einer Stunde ging dann der Marsch zum Schützenplatz los. Im Schießstand wurde dann noch kräftig gefeiert. Bilder

19. August 2012
Frühstück beim Schützenkönig von Harsefeld.
Um 10 Uhr waren wir beim König geladen. Wie immer sind wir mit Musik auf den Saal marschiert und wurden auch mit Applaus empfangen. Während des Frühstücks haben wir natürlich zwischendurch immer mal wieder gespielt. Das Publikum war klasse. Nach dem Frühstück wurden wir dann mit der Altländer Bimmelbahn zum Sammelpunkt für den Umzug gefahren. Während der Fahrt wurde selbstverständlich ein wenig Musik gemacht. Alle waren gut drauf. Dann ging der große Ummarsch los. Es waren 6 Spielmannszüge dabei. Wir sind, wie immer direkt hinter dem Spielmannszug Harsefeld gelaufen. Bei gefühlten 40 Grad in der Sonne, mußten wir darauf achten, daß wir auch genug zu trinken hatten. Kevin und Benjamin hatten diese wichtige Aufgabe und sie erfüllten den Job perfekt. In jeder Spielpause reichten sie den Spielleuten gleich etwas zu trinken. Danke an die Beiden.
Nach dem Marsch war noch ein Standspiel auf dem Schützenplatz angesagt. Wir spielten in der Schützenhalle und wie immer ging auch diesmal das Publikum voll mit. Nach uns spielte die Jorker Showband. Der Übergang war ganz witzig und kam bei den Leuten gut an. Während wir spielten, um aus der Halle zu marschieren, marschierte die Showband zu unserer Musik in die Halle.
Nun war aber endlich Feierabend für uns und darüber waren wir auch froh. Es hat viel Spaß gemacht, aber durch die Hitze war man doch geschafft.
An dieser Stelle noch ein Dankeschön an das Königspaar Marlies und John Heinrichs für die Einladung zum Frühstück. Bilder

28. September 2012
Der Laternenumzug in Issendorf war ein großer Erfolg. Es waren etwa doppelt so viele Teilnehmer gegenüber dem letzten Jahr. Sicher spielte auch das Wetter eine Rolle. Es war trocken und nicht so kalt.
Der Nachteil war natürlich, daß es nicht sehr dunkel war. Das störte die Kinder aber nicht wirklich. So zogen wir also durch Issendorf. Viele Kinder, aber auch viele Erwachsene mit Kinderwagen.
Schön waren auch die selbst gebastelten Laternen. Zwischendurch gab es noch einen Halt und es wurde ein Lied gesungen. Bei der Gelegenheit konnten die Nachzügler auch wieder zum Zug aufschließen.
Es ist immer ein wenig schwierig alle zusammenzuhalten, aber noch kleinere Schritte konnten wir nicht machen. Nachdem der Zug wieder zusammen war, ging es weiter.
Wieder zurück am DGH wurde noch ein Lied gesungen. Zum Ausklang hatten wir noch heißen Punsch und Bratwurst bereitgestellt. So konnten alle noch ein wenig gemütlich zusammen sein.
Es war ein gelungener Umzug, den wir gerne im nächsten Jahr wiederholen.
Ein Dank auch an die Freiwillige Feuerwehr von Issendorf, die uns sicher über die Straßen geleitet hat.
Ein paar Eindrücke findet ihr hier.

29. September 2012
Ernteumzug in Nottensdorf.
In Nottensdorf sind wir in diesem Jahr für den SpZ Horneburg eingesprungen. Es war das erste Mal, daß wir hier gespielt haben.
Nach dem Gottesdienst und bei strahlendem Sonnenschein ging es los - kreuz und quer durch Nottensdorf. Schön geschmückte Wagen begleiteten den Umzug. Das Wetter meinte es anfänglich auch gut mit uns.
Dann öffnete der Himmel kurzfristig seine Schleusen und es schüttete, wie aus Eimern. Aber wir hielten tapfer durch. Naja, solange noch Töne und keine Wasserfontänen aus den Flöten kommen....
Am Straßenrand standen viele Zuschauer. Beim DGH wurde dann die Krone abgeladen. Trotz Regen war es ein schöner Ummarsch. Bilder

06. Oktober 2012
Ernteumzug in Ohrensen
Als wir am Feuerwehrhaus in Ohrensen ankamen, befürchteten wir schon, daß wir auch heute wieder nass werden würden. Doch das Wetter hielt und es kam sogar zwischendurch die Sonne durch.
Wie immer wurden wir freundlich empfangen. Der Marsch ging dann quer durch Ohrensen bis zum Reiterhof. Dort gab es Kaffee und Kuchen. Für die Kinder natürlich auch noch Süßigkeiten.
Nachdem wir uns mit dem leckeren Kuchen gestärkt hatten, spielten wir natürlich auch noch. Erst wurde der Ehrentanz für die Gastgeber gespielt und dann noch ein Standspiel mit "Showeinlage".
Die Stimmung war ausgelassen und wurde noch durch eine "Showeinlage" von Henry und Thorge gesteigert.
Beim "Häuptling" setzte Thorge mit seiner großen Trommel nicht richtig ein und Henry bat dann das Publikum, den Einsatz für Thorge mitzuzählen. - Das klappte hervorragend.
Beim Ausmarsch wurden wir dann mit Applaus verabschiedet - das bringt richtig Spaß.
Ein paar Bilder findet ihr, wie immer, hier.

13. Oktober 2012
Laternenumzug/Erntefest in Wangersen.
Heute waren wir zum Laternenumzug mit anschließendem Erntefest in Wangersen. Der Start wurde etwas verzögert, da die Feuerwehr einen Fehlalarm bekommen hatte.
Dann ging es aber doch los. Mit dem Wetter hatten wir auch diesmal Glück, denn es blieb trocken. Der Marsch ging dann durch Wangersen und endete wieder bei der Festscheune. Die war für das anschließende
Erntefest schön geschmückt worden.
In der Scheune spielten wir dann im Wechsel mit dem DJ noch ein paar Stücke.
Es war eine schöne Stimmung und die Kinder konnten sich ordentlich austoben. Bilder

09. November 2012
Laternenumzug in Dollern.
3 Stunden vor dem Auftritt erstmal Aufregung! - Unser Trommler Paddy konnte aus beruflichen Gründen nicht dabei sein.
Woher jetzt einen Ersatz bekommen.....
Nach vielen Telefonaten bekamen wir dann die Zusage von Andreas Plötzner. - Gottseidank.
2 Stunden vor dem Auftritt dann die nächste Absage. - Unsere große Trommel Thorge war auch beruflich verhindert.
Aber auch hier konnten wir einen Ersatz beschaffen. - Andreas Eckhoff, unsere ehemalige große Trommel hat zugesagt.
Thorge ist dann doch noch rechtzeitig da gewesen. Da hat er dann halt mal die Becken gespielt.
Erleichterung! - Es wäre schlimm gewesen, wenn wir so kurzfristig hätten absagen müssen.
An dieser Stelle deshalb ein ganz großes Danke an Andras Plötzner und Andreas Eckhoff!
Die Beteiligung am diesjährigen Laternenumzug in Dollern war beeindruckend. Ich denke es waren noch mehr Leute, als im letzten Jahr dabei.
Viele Kinder mit ihren selbst gebastelten Laternen marschierten mit.
Wie in jedem Jahr haben wir auch diesmal zweimal angehalten und die Kinder haben gesungen. Es war ein sehr schöner Umzug und das Wetter war auch gut.
Der Apfelpunsch nach dem Umzug rundete die ganze Sache dann noch ab. Bilder

10. November 2012
Der letzte Auftritt in diesem Jahr. - Laternenumzug in Ohrensen.
Mit ein wenig Verspätung starteten wir unseren letzten Umzug in diesem Jahr.
Es war ein kleiner, aber feiner Umzug. Eigentlich war es auch mehr ein Fackelumzug, als ein Laternenumzug.
Am Schluß gab es dann auch wieder Bratwurst und Punsch. Bilder

18. November 2012
Leider müssen wir unser geplantes Jubiläum im nächsten Jahr verschieben. - Mehr unter News

15. Dezember 2012
Heute hatten wir unsere Weihnachtsfeier.
Es war ein schöner Abend bei dem wir viel Spaß hatten.
Wir haben gerätselt, gesucht und gefunden, gekegelt und natürlich auch gegessen.
Mit diesem Eintrag verabschieden wir uns für dieses Jahr. - Es geht jetzt in die wohlverdiente Winterpause.

Wir wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest und ein glückliches und gesundes Neues Jahr.

 

Zurück